BaumInvest 3
Zahlen und Fakten

Kommanditkapital:
12.000.000 Euro

Mindestbeteiligung:
5.000 Euro

Laufzeit:
2011-2035

Mehrwertausgleich:
6% ab 2013

Aufforstungsfläche:
500 Hektar

Kapitalrückfluss:
332% der Einlage (lt. Prognose)

Art des Fonds:
geschlossener Fonds

Art der Beteiligung:
Unternehmensbeteiligung als Kommanditist

Emittentin:
BaumInvest 3 GmbH & Co KG

Art der Investition:
Investition in ökologische Forstwirtschaft in Costa Rica

Anlegerkreis:
langfristig orientierte Anleger mit ökologischem und sozialem Engagement.

Initiatorin:
Querdenker GmbH

Der BaumInvest Aufforstungsplan

BaumInvest bewirtschaftet die Aufforstungsflächen nach einem ausgefeilten Zyklen-Management-System. Hierunter versteht man die gezielte, wissenschaftlich geplante Aufforstung, Pflege und Ernte einer Kombination verschiedener Edelholz-Baumarten mit unterschiedlichen Standortansprüchen und Wachstumsraten.

Die ausgewogene Mischung unterschiedlicher Baumarten sichert den gesunden Pflanzenwuchs und verringert die Gefahr von Schädlingsbefall und Krankheiten. Gleichzeitig wird so eine Risikostreuung hinsichtlich des Wachstumserfolgs der Bäume sowie der späteren Vermarktungschancen für das Holz erreicht.

Im Gegensatz zu eintönigen Baum-Monokulturen bieten Mischbestände aus verschiedenen einheimischen Baumarten außerdem Lebensräume und Nahrung für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Aus Überzeugung, dass diese Art der Aufforstung langfristig die erfolgreichste sein wird, da sie Mensch und Umwelt in Betracht zieht, haben wir eine Liste von Leitkriterien aufgestellt. Diese können Sie hier einsehen: Leitkriterien Aufforstung

Bei der Aufforstungsplanung und Auswahl geeigneter Baumarten kann unser Vertragspartner Puro Verde auf umfangreiche Erfahrungen aufbauen und wird darüber hinaus von externen Wissenschaftlern beraten.

 

 

Almendro (Dipteryx panamensis)
Diese Baumart kommt nur in den Regenwäldern Mittelamerikas von Nicaragua bis Kolumbien vor. Das Wachstumsverhalten ist sehr gut und die Holzqualität hervorragend. Das schwere und sehr dauerhafte Holz kommt vor allem als Konstruktionsholz mit großer Tragkraft zum Einsatz und wird darüber hinaus auch als Furnierholz und zum Instrumentenbau nachgefragt.

Mahagoni (Swietenia macrophylla)
Eine Baumart, die in Mittelamerika und im tropischen Südamerika vorkommt. Das Holz besitzt ausgezeichnete Verarbeitungseigenschaften und ist sehr widerstandsfähig. Deshalb kommt es vor allem in der Kunst- und Möbelschreinerei zum Einsatz. Außerdem wird es als Massivholz und Furnier unter anderem für die Ausstattung von Yachten, Booten, Kraftfahrzeugen, für Musikinstrumente, Intarsien und Täfelungen genutzt.

Roble Coral (Terminalia amazonia)
Eine ehemals weit verbreitete Baumart der zentralamerikanischen Regenwälder, welche aufgrund des sehr schönen und widerstandsfähigen Holzes ausgebeutet wurde. Roble Coral wird als Bau- und Konstruktionsholz, als Parkett sowie im Bootsbau eingesetzt.

Cebo (Vochysia guatemalensis)
Diese schnell wachsende Baumart kommt in Mittelamerika von Mexiko bis Panama vor und kann bereits nach zehn bis zwölf Jahren geerntet werden. Das Holz lässt sich sehr gut verarbeiten und wird in der Möbelschreinerei, als Bau- und Konstruktionsholz und für Verpackungsmittel verwendet.

Teak (Tectona grandis)
Diese ursprünglich aus Asien stammende Baumart ist aufgrund ihres hochwertigen Holzes sehr begehrt und wird inzwischen in zahlreichen tropischen Ländern kultiviert. Die Bäume sind wenig anfällig für Schädlinge und liefern ein robustes Holz, das als Konstruktionsholz weltweit geschätzt wird. Zudem findet es Verwendung im Yachten- und Bootsbau sowie als Furnier- und Möbelholz.