Finca San Rafael (BaumInvest 1)

Die Finca San Rafael mit einer Gesamtfläche von 216 ha wurde bereits 2007 vom ersten BaumInvest-Fonds erworben und ist zwischenzeitlich auf 133 ha vollständig aufgeforstet. Das beeindruckende Wachstum der ersten Jahre können Sie in einem detailreichen und hochauflösendem 3-D-Panorama sehen:

www.bauminvest.de/tour/sanrafael/

Die nicht aufgeforsteten Flächen von San Rafael bestehen zum größten Teil aus noch vorhandenen Waldbeständen, Sekundärwäldern und Feuchtgebieten, die als Naturreservate erhalten bleiben.

Die Finca San Rafael ist ganz in der Nähe des gleichnamigen Dorfes San Rafael de Pocosol in der Provinz Alajuela im zentralen Norden Costa Ricas gelegen. Sie ist an eine öffentliche Straße angeschlossen, die sie mit der Hauptstraße nach Los Chiles an der Grenze zu Nicaragua im Norden und Ciudad Quesada (San Carlos) im Süden verbindet. Zudem liegt das Grundstück nur etwa eine Autostunde vom Touristenzentrum La Fortuna entfernt und ist für Besucher gut zu erreichen.

Auf der Finca San Rafael stand ursprünglich Regenwald, der aber vor 35 Jahren gerodet und in Weideland umgewandelt wurde. Dieses Weideland hat BaumInvest zwischen 2007 und 2009 mit verschiedenen einheimischen Baumarten in Mischbeständen und Teak wieder aufgeforstet. Der Standort bietet ideale Bedingungen für die Aufforstung. Die Witterung ist für die Forstwirtschaft gut geeignet. Wirbelstürme oder längere Trockenperioden sind in dieser Gegend nicht bekannt und ein durchschnittlicher Niederschlag von mehr als 3000 mm pro Jahr sorgt für beste Wachstumsbedingungen.

Vorher-Nachher: San Rafael zu Beginn der Aufforstung und ein Ausschnitt des 3-D-Panoramas der Aufforstung August 2013

Erkunden Sie die Finca San Rafael auf Google Earth: