Naturschutz und Ökologie

Mit Ihrer Beteiligung bei BaumInvest engagieren Sie sich für konsequenten Naturschutz und Ökologie.

Die Nutzflächen in den Aufforstungsprojekten von BaumInvest werden mindestens zur Hälfte mit einheimischen standortgerechten Baumarten in Mischbeständen aufgeforstet. Die Bewirtschaftung erfolgt nach ökologischen Kriterien.

Von der Gesamtfläche sind mindestens 10% dem Naturschutz vorbehalten. Hier werden noch vorhandene Waldfragmente, Sekundärwälder und Feuchtgebiete als Lebensräume für bedrohte Tier- und Pflanzenarten dauerhaft geschützt. Von diesen Maßnahmen profitieren auch Sie als Anleger, denn die natürliche Vielfalt an Vögeln, Fledermäusen, Amphibien und Reptilien begünstigt die biologische Schädlingskontrolle. Darüber hinaus bilden die Wälder und Feuchtgebiete natürliche Barrieren gegen die Ausbreitung von Waldbränden.

Innovatives Aufforstungskonzept schafft neue Lebensräume

Die Aufforstung mit fast ausschließlich einheimischen Baumarten in echten Mischbeständen macht die Plantage selbst wieder zum Lebensraum für viele einheimische Tier- und Pflanzenarten. Dieses innovative und bisher einzigartige Aufforstungskonzept für tropische Nutzholzplantagen fördert die Biodiversität und zeigt sinnvolle Alternativen zu konventionellen Monokultur-Plantagen („grüne Wüsten“) auf.

FSC-Zertifizierung

Die Bewirtschaftung erfolgt nach den strengen Kriterien des Forest Stewardship Council (FSC) für verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung. Damit einher geht ein Monitoring ökologischer und sozioökonomischer Aspekte, das jährlichen externen Kontrollen unterliegt.

Hoher Anteil ökologisch wertvoller Naturschutzflächen

Die Plantagenwirtschaft von BaumInvest schafft die Möglichkeit, einen hohen Anteil (bei BaumInvest 1 + 2 bisher rund 25 %) an ökologisch wertvollen (Sekundär-) Waldflächen und Feuchtgebieten mit ihrer Artenvielfalt innerhalb der Plantagen dauerhaft zu bewahren. Ein Großteil dieser Flächen wurde als High Conservation Value Forests (HCVF) nach Definition des FSC klassifiziert.

Pufferzonen für bereits bestehende Schutzgebiete, Biokorridore und Trittsteine

Die Projekte von BaumInvest tragen im ökologisch besonders sensiblen und artenreichen Norden Costa Ricas als Pufferzonen für bereits bestehende Schutzgebiete, Biokorridore und Trittsteine zum Erhalt der biologischen Vielfalt in Mittelamerika bei.

Verminderung des Raubbaus an Naturwäldern und Artenschutz

Die nachhaltige Produktion von seltenen und wertvollen Edelhölzern in Plantagen kann zum Erhalt der natürlichen Bestände dieser Baumarten und zur Verminderung des Raubbaus an den verbleibenden Wäldern Costa Ricas beitragen, die zu den artenreichsten der Welt gehören. Einige dieser Baumarten, wie z.B. der Almendro (Dipteryx panamensis), sind darüber hinaus Schlüsselarten, die für das Überleben ganzer Lebensgemeinschaften von entscheidender Bedeutung sind.

Ethisch-ökologische Kapitalanlage als Alternative zu konventionellen Anlageprodukten

BaumInvest ist eine ethisch-ökologische Kapitalanlage, die zum Erhalt der biologischen Vielfalt beiträgt und bietet damit verantwortungsbewussten Anlegern eine Alternative zu konventionellen Kapitalanlageprodukten, die unter Umständen genau das Gegenteil bewirken.