Gold Standard für Premium Klimaschutzzertifikate

Der Gold Standard ist der international führende Standard für Premium Klimaschutzzertifikate. In 2012 hat die Gold Standard Foundation den CarbonFix Standard übernommen, der speziell für die Zertifizierung der Klimaschutzwirkung von Aufforstungsprojekten entwickelt wurde und gleichzeitig hohe ökologische und soziale Anforderungen an die jeweiligen Projekte stellt.

Die Zertifizierung der CO2-Bindung durch die Bäume erfolgt auf der Grundlage wissenschaftlich fundierter Berechnungen anhand von artspezifischen Wachstumsmodellen der angepflanzten Baumarten. Das reale Wachstum der Bäume wird im weiteren Verlauf des Projekts regelmäßig mindestens alle fünf Jahre durch einen unabhängigen internationalen Zertifizierer überprüft, wie z.B. durch den TÜV Süd. Die CO2-Zertifikate werden dann "ex ante", also im Voraus auf die zu erwartende CO2-Speicherung ausgestellt und als VER (Verified Emission Reduction Unit) auf dem „freiwilligen Markt“ für Klimaschutz durch Emissionsminderungen gehandelt. Ein Sicherheitspuffer von jeweils 30 % der CO2-Zertifikate eines Projektes wird vom Gold Standard einbehalten und dient als Sicherheit und Ausgleich für etwaige Ausfälle, z.B. falls die CO2-Bindung der Bäume geringer ausfällt als erwartet und berechnet.

Seit November 2013 ist das komplette Aufforstungsprojekt von BaumInvest 1 (Finca San Rafael und Finca La Virgen) als eines der ersten drei Aufforstungsprojekte weltweit nach dem neuen Gold Standard Land Use and Forests zertifiziert! Bereits im April 2013 wurde die Zertifizierung nach CarbonFix Standard erfolgreich abgeschlossen!

Weitere Informationen zur CO2-Zertifizierung von BaumInvest 1 finden Sie HIER und zum Gold Standard Land Use and Forests im Internet unter http://www.cdmgoldstandard.org/luf.

Interessenten für die Nutzung von CO2-Zertifikaten aus dem Aufforstungsprojekt von BaumInvest für den Ausgleich von Treibhausgasemissionen wenden sich bitte an:
Michael Metz (Tel. 0761/150636-11 oder E-Mail: m.metz(at)querdenkergmbh.de).

Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen auf Wunsch ein individuelles Angebot!

Wenn Sie mehr erfahren möchten, klicken Sie auf die nachfolgenden Links, um zu den jeweiligen Artikeln zu gelangen:

Premium CO2-Zertifikate: BaumInvest [1] jetzt mit Gold Standard!

Moriz Vohrer (Gold Standard Foundation) und Michael Metz (Querdenker GmbH) bei der Übergabe der Urkunde.

BaumInvest (1) ist eines der ersten drei Aufforstungsprojekte weltweit, die vom Gold Standard, dem international führenden Standard für hochwertige Klimaschutzzertifikate, anerkannt wurden! Dies hat die Gold Standard Foundation zum Auftakt der UN-Klimakonferenz im November 2013 in Warschau offiziell bekannt gegeben.

Vor etwas mehr als einem Jahr hat die Gold Standard Foundation den CarbonFix Standard für Aufforstungsprojekte übernommen und gleichzeitig eine enge Zusammenarbeit mit dem Forest Stewardship Council (FSC), dem ebenfalls weltweit führenden Standard für nachhaltige Waldwirtschaft, vereinbart (siehe auch BaumInvest Nachricht vom 19.09.2012: "Upgrade" in die erste Klasse - BaumInvest auf dem Weg zum Gold Standard!). In einem intensiven Austausch- und Abstimmungsprozess mit zahlreichen Experten und Marktteilnehmern, darunter BaumInvest, sind seitdem die wichtigsten Kriterien der drei Standards zu dem jetzt veröffentlichten Gold Standard „Land Use and Forests“ weiterentwickelt worden.

Der erfolgreiche Durchbruch beim Gold Standard lässt erwarten, dass jetzt genau die Klarheit im Bereich der Waldklimaprojekte geschaffen ist, die viele Marktteilnehmer schon lange vermisst und gefordert haben. Der Gold Standard war bisher schon der Marktführer für Klimaschutzprojekte aus den Bereichen der Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz. In Zukunft wird er auch der Maßstab für Premium CO2-Zertifikate aus Aufforstungsprojekten weltweit sein, an dem sich alle anderen Projekte und Standards messen lassen müssen.

Eine der Stärken des Gold Standards besteht darin, dass er weltweit von mehr als 85 Nichtregierungsorganisationen (darunter der WWF, Care International und World Vision) unterstützt wird und dadurch eine sehr hohe Glaubwürdigkeit und breite Akzeptanz für seine CO2-Zertifikate erreicht. Darüber hinaus legt der Gold Standard großen Wert darauf, dass neben der nachweislichen Klimaschutzwirkung der Projekte immer auch eine signifikante Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen an den Projektstandorten selbst erzielt wird. Wer CO2-Zertifikate mit Gold Standard kauft, bewirkt also nicht nur eine Reduktion von klimaschädlichen Treibhausgasemissionen, sondern fördert damit gleichzeitig eine nachhaltige Entwicklung in der jeweiligen Region.

Ein echter Mehrwert für alle Beteiligten. Genau das ist auch ein zentrales Anliegen von BaumInvest und der Querdenker GmbH: Durch die Aufforstung ehemaliger Viehweiden mit größtenteils einheimischen Baumarten in Mischbeständen vielfältige ökologische und sozio-ökonomische Vorteile für Mensch und Umwelt zu schaffen.

Ein weiterer guter Tag also für BaumInvest und alle diejenigen, die bereits CO2-Zertifikate von BaumInvest nutzen und sich nun in ihrer Entscheidung einmal mehr bestätigt fühlen dürfen!

Alle anderen, die schon lange CO2-Zertifikate aus Waldklimaprojekten für den Ausgleich von CO2-Emissionen in ihren Unternehmen oder von privaten Aktivitäten nutzen wollten, können dies jetzt mit dem weithin anerkannten und akzeptierten Gold Standard auch guten Gewissens tun.

Wenn Sie Interesse an Premium CO2-Zertifikaten aus unserem Aufforstungsprojekt in Costa Rica haben, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot: Tel. 0761-150636-11 (Herr Metz).

Die wichtigsten Informationen zum Projekt und zu den CO2-Zertifikaten finden Sie HIER. Die vollständige Dokumentation des Projekts und des Zertifizierungsverfahrens kann auf der Internetplattform www.climateprojects.info/CR-BRP transparent nachvollzogen werden.

CO2-Zertifizierung von BaumInvest 1 erfolgreich abgeschlossen!

Die CO2-Zertifizierung sämtlicher Aufforstungen von BaumInvest 1 nach dem international anerkannten CarbonFix Standard ist seit April 2013 erfolgreich abgeschlossen! Nachdem die Finca San Rafael bereits im August 2010 vom TÜV Süd zertifiziert wurde, liegt jetzt auch die Zertifizierung der deutlich größeren Finca La Virgen vor. Das Volumen an Emissionsminderungszertifikaten von BaumInvest 1 erhöht sich damit auf insgesamt über 72.183 t CO2. Dazu kommt noch der von CarbonFix einbehaltene Sicherheitspuffer von 30 % der CO2-Zertifikate entsprechend 30.934 t CO2. Die gesamte CO2-Speicherleistung der Aufforstungen von BaumInvest 1 über die komplette Projektlaufzeit liegt also bei mehr als 100.000 Tonnen CO2. Diese Menge würde ausreichen, um die durchschnittlichen CO2-Emissionen von rund 1.000 Bundesbürgern 10 Jahre lang auszugleichen.

Die vollständige Dokumentation des Projekts und des Zertifizierungsverfahrens kann auf der Internetplattform www.climateprojects.info/CR-BRP transparent nachvollzogen werden.

"Upgrade" in die erste Klasse - BaumInvest auf dem Weg zum Gold Standard!

BaumInvest (1) ist das zweite Aufforstungsprojekt überhaupt, das erfolgreich nach dem CarbonFix Standard zertifiziert wurde und ist jetzt eines von nur einer Hand voll Aufforstungsprojekten weltweit, die auf dem besten Weg sind, den Gold Standard zu erlangen!

Die Nachricht war ein echter Paukenschlag auf dem internationalen Kohlenstoffmarkt: Der Gold Standard, der weltweit führende Standard für Klimaschutzprojekte, hat den CarbonFix Standard für Aufforstungsprojekte übernommen und gleichzeitig eine enge Zusammenarbeit mit dem Forest Stewardship Council (FSC), dem ebenfalls weltweit führenden Standard für nachhaltige Waldwirtschaft, vereinbart. Dies hat Adrian Rimmer, CEO der Gold Standard Foundation im Rahmen der Jahrestagung am 18. September 2012 in Genf bekannt gegeben. Mehr dazu auch in der Pressemitteilung des Gold Standards vom 18.09.2012.

Somit ist eine Zusammenführung von gleich drei "best-in-class"-Standards gelungen. Dies lässt erwarten, dass jetzt genau die Klarheit im Bereich der Waldklimaprojekte geschaffen wird, die viele Marktteilnehmer schon lange vermisst und gefordert haben. Der Gold Standard war bisher schon der Marktführer für Klimaschutzprojekte aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. In Zukunft wird er auch der Maßstab für hochwertige CO2-Zertifikate aus Aufforstungsprojekten weltweit sein, an dem sich alle anderen Projekte und Standards messen lassen müssen.

Der CarbonFix Standard wird ein grundlegender Bestandteil der neuen Version 3.0 des Gold Standards werden, die voraussichtlich Mitte 2013 veröffentlich wird. Alle aktuellen CarbonFix-Projekte werden dann die Möglichkeit haben, den Gold Standard zu erlangen und dürfen bis dahin bereits das Logo des Gold Standard und den Titel "Transition Project" tragen. Da in Kürze auch die FSC-Zertifizierung von BaumInvest erfolgreich abgeschlossen sein wird, könnten die Voraussetzungen für BaumInvest nicht besser sein, um dann auch diese allerletzte Prüfung auf dem Weg zum Gold Standard zu bestehen.

Eine gute Nachricht also für BaumInvest und alle diejenigen, die bereits CO2-Zertifikate von BaumInvest nutzen und sich nun in ihrer Entscheidung bestätigt fühlen dürfen!
http://www.climateprojects.info/CR-BRP/

BaumInvest 1: Finca San Rafael erfolgreich zertifiziert!

Die Zertifizierung der CO2-Bindungsleistung der ersten Aufforstungsflächen von BaumInvest nach dem CarbonFix Standard wurde im August 2010 erfolgreich abgeschlossen. BaumInvest ist damit das zweite Projekt überhaupt, das nach CarbonFix Standard zertifzierit wurde.

Für die Gesellschafter der BaumInvest GmbH & Co KG bedeutet dies, dass die Klimaschutzwirkung ihrer Beteiligungen erstmals nach einem international anerkannten Standard geprüft und quantifiziert wurde. Alleine für die ersten Aufforstungen auf der Finca San Rafael stehen BaumInvest demnach 18.971 VERfuture (1 VERfuture = 1 Tonne CO2) zur Verfügung. Es handelt sich dabei um hochwertige CO2-Zertifikate, die auf dem so genannten „freiwilligen Markt“ für Klimaschutz durch Emissionsminderungen gehandelt werden können. Konkret heißt das für die Gesellschafter des ersten BaumInvest-Fonds, dass sie nun tatsächlich mit Zusatzerlösen (zusätzlich, weil nicht in der Prognoserechnung berücksichtigt) durch den Verkauf der Zertifikate rechnen können. Wahlweise können sie die ihrer Beteiligung entsprechende Anzahl an Zertifikaten aber auch für sich selbst stilllegen lassen und damit ihre persönliche Klimabilanz verbessern.

Die vollständige Projekt-Dokumentation zu dem umfangreichen Zertifizierungsverfahren des „BaumInvest Reforestation Project“ kann von jedermensch auf der Internetplattform von ClimateProjects.info transparent nachvollzogen werden.

Hintergrund

Bestehende Wälder sind wichtige CO2-Speicher, während heranwachsende Wälder sogar dazu beitragen, der Atmosphäre durch Photosynthese klimawirksames CO2 zu entziehen und als Kohlenstoff dauerhaft in ihrer Biomasse zu speichern. Für die Menge an CO2, die von den angepflanzten Bäumen pro Hektar und Jahr gebunden wird, können in entsprechendem Umfang CO2-Zertifikate ausgestellt werden. Diese Zertifikate bzw. Emissionsminderungsrechte können auf dem so genannten „freiwilligen Markt“ für Klimaschutz zur Kompensation von Treibhausgasemissionen verkauft werden. Das heißt, Unternehmen oder Privatpersonen, die freiwillig ihre Klimabilanz verbessern möchten, also beispielsweise Produkte und Dienstleistungen oder auch Flugreisen klimaneutral gestalten wollen, können solche Zertifikate kaufen und stilllegen. Durch die Stilllegung wird sichergestellt, dass die entsprechende Menge an CO2-Gutschriften bzw. Emissionsminderungsrechten dem Markt nicht mehr zur Verfügung steht und ein Missbrauch, z.B. durch Doppelzählung, ausgeschlossen ist.

Aufforstungsprojekte stellen eine der wenigen Möglichkeiten zur Bindung von bereits emittiertem CO2 aus der Atmosphäre dar. Darin unterscheiden sie sich wesentlich von anderen Klimaschutzmaßnahmen, mit denen “nur“ zusätzliche Treibhausgasemissionen vermieden werden, wie z.B. durch die Förderung Erneuerbarer Energien.